Kinder (I)

Imani e.V. vermittelt Patenkinder, die von AOET ausgesucht wurden und dringend Ihre Hilfe benötigen! Einige der Kinder haben einen oder beide Elternteile verloren. Jedes von ihnen lebt in einer familiären Notsituation, in der nicht für Grundbedürfnisse der Kinder gesorgt werden kann. Diese Kinder haben nicht aureichend zu Essen, keine medizinische Versorgung und kaum Bildungsmöglichkeiten.

Sammy Raymond, geboren am 7. November 2006 (Pate gefunden)

Sammy wurde in Bungoma County in Western Kenia geboren. Er ist das einzige Kind seiner Eltern. Leider hat Sammy seinen Vater nie kennengelernt, denn dieser ist verschwunden, nachdem die Mutter schwanger wurde. Bis jetzt ist nicht bekannt, ob der Vater lebt oder tot ist. Sammys Mutter starb 2007, als er nur ein Jahr alt war.

Sammy wird seitdem von einer Tante mütterlicherseits aufgezogen. Diese besitzt kein Land, sie wohnt in Mietshäusern am Stadtrand von Webuye. Die Tante verkauft Lebensmittel wie Gemüse, was jedoch nicht genügend Geld einbringt, um alle Lebenshaltungskosten decken zu können. Die Tante kann keine Kinder bekommen und hat Sammy deshalb als ihr eigenes Kind aufgenommen. Sie hat jedoch Mühe, Sammys Schulgebühren zu bezahlen.

Sammy besucht die St. Ignatius Mukumu-Jungenschule im Kakamega. Da die Schulgebühren nicht regelmäßig gezahlt werden können, wird er von Zeit zu Zeit von der Schule nach Hause geschickt.

Ihre Zusage, Sammy mit 35 Euro im Monat zu unterstützen, wird für ihn ein großer Segen sein. Sie ermöglicht ihm, Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung in unserer Gesellschaft zu erhalten. Er träumt davon, einmal Arzt zu werden.

Ihre Unterstützung zeigt Gottes Liebe und Barmherzigkeit gegenüber Sammy, seiner Familie und der gesamten Gemeinschaft. Wir wissen, dass Gott Sie für Ihr Mitgefühl und Ihre Liebe segnen wird. (Apostelgeschichte 20:35).

Mackdick Sitati, geboren am 16. Juli 2007

Mackdick Sitati wurde im Jahr 2007 in Bungoma County als 7. Kind der Familie geboren. Mackdick ist Halbwaise, nachdem sein Vater im Februar 2020 gestorben ist. Derzeit wohnt er bei einer Tante mütterlicherseits, die allerdings finanzielle Schwierigkeiten hat, ihn in der Schule zu halten. Mackdicks Mutter ist nicht in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen. Sie hat diese nach dem Tod ihres Mannes bei Verwandten zurückgelassen.

Mackdick besucht die Rehaboth-Grundschule in Webuye, die von AOET betrieben wird. Er ist derzeit in der sechsten Klasse (Stand Februar 2021). Er ist ein durchschnittlicher Schüler und wenn die Schulgebühren bezahlt werden und er regelmäßig zur Schule gehen kann, kann er es besser machen.

Ihre Verpflichtung, Mackdick mit 30 Euro pro Monat zu unterstützen, ist für ihn ein großer Segen. Sie ermöglicht ihm Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung in unserer Gesellschaft. Er träumt davon, Arzt zu werden.

Ihre Unterstützung zeigt Gottes Liebe und Gnade für Mackdick, seine Familie und die ganze Gemeinschaft. Wir wissen, dass Gott Sie dafür segnen wird (Matthäus 25: 35-40).

Ich möchte dieses Kind unterstützen
Daniel Barasa Wekesa, geboren am 4. September 2005

Daniel wurde am 4. September 2005 als fünftes und jüngstes Kind einer Familie mit insgesamt zwei Jungen und drei Mädchen geboren. Daniel hat beide Eltern, sie stammen aber aus sehr armen Verhältnissen. Der Vater kauft Milch in kleinen Mengen ein und verkauft sie mit geringem Gewinn weiter. Die Mutter ist Hausfrau. Sie hat ein Magengeschwür, das operiert werden muss. Aus Geldmangel lebt sie schon lange mit diesem Problem.

Daniels Eltern besitzen ein kleines Stück Land, auf dem ihr Haus steht. Dort bauen sie Gemüse an. Es reicht jedoch nicht zum Leben und so müssen sie Lebensmittel nachkaufen.

Derzeit ist Daniel in Klasse 8 (Stand April 2021). Im Juli hat er Prüfungen. Er ist ein kluger Schüler und wird seine Prüfung mit Sicherheit bestehen. Die Herausforderung bleibt jedoch das Aufbringen der Gebühren, damit er dann auch die weiterführende Schule besuchen kann.

Ihre Unterstützung von 35 Euro pro Monat wird Daniel mit seinen Schulgebühren und schulischen Materialien segnen. Daniel möchte gerne Automobilingenieur werden. Ihre Unterstützung zeigt Gottes Liebe und Barmherzigkeit gegenüber Daniel, seiner Familie und der Gemeinschaft insgesamt. Wir wissen, dass Gott Sie für Ihr Mitgefühl und Ihre Liebe segnen wird. (Matthäus 25: 31-40).

Ich möchte dieses Kind unterstützen
Destiny Bright Munubi, geboren am 5. Mai 2011 (Pate gefunden)

Destiny wurde in der westlichen Region von Bungoma County geboren. Er ist der jüngste Kind einer Familie mit fünf Kindern. Er hat zwei Brüder und zwei Schwestern. Destinys Eltern leben, sind aber sehr arm. Der Vater ist Pastor, seine Mutter ist Hausfrau ist.

Die Eltern besitzen einen Hektar Land, auf dem sie ihr Haus gebaut haben und Mais anbauen. Davon können sie jedoch nicht das ganze Jahr über leben. Sie müssen daher Lebensmittel kaufen, um ihren Lebensmittelbedarf zu decken.

Destiny besucht die zweite Klasse (Stand April 2021) der Rehaboth-Grundschule, die von AOET betrieben wird. Sie liegt etwa sechs Kilometer von seinem Zuhause entfernt. Destiny hatte ein Problem und musste sich einer speziellen Genital-Operation unterziehen. Eine weitere Operation ist nötig. An seiner alten Schule, die sich nahe an seinem Zuhause befand, wurde er deswegen gemobbt. Seine Eltern sind nicht in der Lage, das Schulgeld für Destiny zu bezahlen.

AOET möchte zudem versuchen, Tracys Großmutter zu fördern, damit diese ein stabiles Einkommen erzielen kann.

Ihre Zusage von 30 Euro zur Unterstützung von Destiny wird für ihn ein großer Segen sein, um Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung in unserer Gesellschaft zu erhalten. Er träumt davon, Krankenpfleger zu werden, wenn er erwachsen ist.

Ihre Unterstützung zeigt Gottes Liebe und Barmherzigkeit gegenüber Destiny, seiner Familie und der Gemeinschaft insgesamt. Wir wissen, dass der Herr Sie für Ihr Mitgefühl und Ihre Liebe segnen wird. (Matthäus 25: 31-40).

Weitere Kinder

top